Padang- Fünf Tage nach dem Beben

Padang – Helfer stellen die Suche nach Überlebenden ein

Aus Padang berichtet Thilo Thielke

Es gibt keine Hoffnung mehr: Nach dem verheerenden Erdbeben auf Sumatra haben die Rettungskräfte die Suche nach Überlebende aufgegeben. Die Hilfe konzentriert sich jetzt auf die Versorgung der Bevölkerung. Tausende brauchen dringend Lebensmittel und Notunterkünfte.

Langsam kehrt der Alltag zurück nach Padang. Die ersten Geschäfte und Ämter öffnen, Restaurants versorgen die Heerscharen internationaler Helfer mit Nasi Goreng. In einigen Stadtvierteln, die tagelang von der Stromversorgung abgeschnitten waren, brennt wieder Licht, und es lärmen Ghettoblaster. Doch auch von ersten Plünderungen wird berichtet, und man streitet darüber, wer den größten Teil der Wiederaufbauhilfe erhalten soll. Insbesondere die Chinesen, deren Viertel zu den am stärksten betroffenen Gebieten der Stadt gehörte, befürchten, von den Indonesiern benachteiligt zu werden.

Fünf Tage nach dem verheerenden Erdbeben auf der indonesischen Insel Sumatra haben die Helfer die Suche nach Überlebenden eingestellt. Der Schwerpunkt solle nun auf dem Wiederaufbau und der Versorgung der Betroffenen in der Stadt Padang und den angrenzenden Gebieten liegen, sagte der Chef der Uno-Hilfsmission in Indonesien, Ignacio Leon. Die Erfahrung zeige, dass es nach so einer langen Zeit kaum noch möglich sei, Überlebende zu bergen…..

(weiterlesen:   http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,653253,00.html

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: