Haiti 2010

Haiti in diesen Tagen. Was für ein Ausmaß an Zerstörung und Not, das dieses Erdbeben vom 12. Januar  über die karibische Insel gebracht hat. Die Millionenstadt Port au Prince eine Trümmerwüste.  Deprimierende Zahlen bekommen wir zu lesen:  Mindestens 150000 Tote und ebensoviele Verwundete, etwa 600000 Obdachlose kämpfen ums Überleben. Die internationale Hilfe ist zwar mit aller Macht angelaufen, sieht sich aber einem fasst übermächtigen Chaos gegenüber. Nur die  allgegenwärtige Präsenz amerikanischer Soldaten garantiert, dass die Hilfeleistung nicht in marodierender Gewalt untergeht. Gewalt und Elend gibt es zwar nicht erst jetzt in Haiti, aber dieser gnadenlose Kampf ums Überleben scheint alles Bekannte zu übersteigen.

Die Bilder, die uns erreichen, erinnern mich an die Bilder des Erdbebens vom März 2005, das die Insel Nias vor der Küste Sumatras verwüstete. Obwohl insgesamt ungleich geringere Opferzahlen zu verzeichnen waren, waren auch dort die ersten Tage geprägt von verzweifelter Hilflosigkeit. Die zusammengebrochene Infrastruktur und Kommunikation ist der heikelste Punkt für die Ersthelfer.  Nur der Katastrophen-Routine der internationalen Hilfsorganisationen und ihrer Kontakte vor Ort war es zu verdanken, dass nach einigen Tagen die Hilfe auch die Betroffenen erreichte und noch größeres Elend verhindert wurde. Erst, nachdem Überleben und Versorgung gesichert waren, konnte man in einem zweiten Schritt daran gehen, die Aufräumarbeiten und den Wiederaufbau zu organisieren.

Auch  in Haiti  wird es nach der Trauer um die Toten entscheidend um die Chancen der  Überlebenden gehen. Es wäre Haiti und seinen Menschen zu wünschen, dass die Katastrophe dem armen Land die Aufmerksamkeit schenkt, die es für eine bessere Zukunft  schon längst nötig gehabt hätte.

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: